Team

Dr. Hannah Krings

Attorney at law | Certified Attorney in Labor Law | Counsel

Hannah Krings advises international and national companies on collective labour law matters. Her long-standing practice focuses on restructuring, collective bargaining and works constitution law as well as transactional labour law with a focus on distressed M&A, in particular the drafting and implementation of acquisition concepts. In the area of restructuring, Hannah focuses on comprehensive insolvency labour law advice to companies in self-administration as well as to insolvency administrators of medium and large insolvency proceedings.

Hannah Krings is the author of numerous specialist publications focusing on employment law issues in insolvency, co-author of the “Handbuch Insolvenzplan” (Insolvency Plan Handbook) published by RWS Verlag and the “Kommentar zum Unternehmensstabilisierungs- und Restrukturierungsgesetz” (Commentary on the Corporate Stabilisation and Restructuring Act) to be published by C.H. Beck Verlag in 2022; she is also a regular lecturer on insolvency and employment law topics.

She studied at the Westphalian Wilhelms University of Münster, where she also received her doctorate with the dissertation "Der Betriebsübergang nach § 613a BGB im kirchlichen Arbeitsrecht" (Transfer of undertakings under sec. 613a BGB (German Civil Code) in church labour law).

Hannah Krings has several years of professional experience in labour and insolvency law as a lawyer in large restructuring units and as an in-house lawyer in the legal department of an international group. Since 2015 she has been a certified labour law specialist.

Scope of activity

  • Employment

Contact

Phone
+49 221 5 69 60-517
Fax
+49 221 5 69 60-200
Email
h.krings(at)seitzpartner.de

Languages

Languages
German
English

Publications

  • GWR 2021, 336: Zu den Beweiswirkungen der Zahlungsunfähigkeit bei der Vorsatzanfechtung
  • NZA 2021, 399: Der Urlaubsabgeltungsanspruch in der Arbeitgeberinsolvenz – Neue Rechtsprechungslinie des BAG
  • EWiR 2021, 471: Wiedereinstellungsanspruch in der Insolvenz des Arbeitgebers als Insolvenzforderung
  • Autorin des Kapitels „Arbeits- und Sozialrecht im Insolvenzplan“ im Handbuch zum Insolvenzplan

    (Hrsg: Prof. Thole/Dr. Brünkmans), RWS Verlag; 2. Auflage erschienen in 2020

  • Der unionsrechtliche Betriebsbegriff im Massenentlassungsrecht

    NJW 202, 2765

  • EWiR 2020, 729: Zur Einstandspflicht des PSV für Leistungskürzungen durch die Pensionskasse
  • GWR 2020, 82: Definition des „leitenden Angestellten“
  • GWR 2020, 17: Betriebsbegriff - Massenentlassungsanzeige

    Kommentierung LAG Düsseldorf, Urteil v. 25. 4.2019

  • EWiR 2019, 309: Insolvenzrechtlicher Rang - Abfindung gemäß §§ 9, 10 KSchG, Kommentierung BAG

    Urteil v. 14.3.2019

  • DB 2019, 790: Urlaubsansprüche in der Arbeitgeberinsolvenz
  • GWR 2019, 96: Sozialauswahl bei der Übertragung von Abwicklungsarbeiten

    Kommentierung LAG Berlin-Brandenburg, Urteil v. 7.11.2018

  • NZI 2018, 450: Unwirksame vorzeitige Kündigung – Annahmeverzugsansprüche als Neumasseverbindlichkeiten

    Kommentierung BAG, Urteil v. 22.2.2018

  • GWR 2018, 398: Nachträgliche Zulassung der Kündigungsschutzklage nur bei Sicherstellung der Kenntniserlangung

    Kommentierung BAG, Urteil v. 24.4.2018

  • GWR 2018, 354: Zahlungsverzug allein reicht nicht aus für Schluss auf Zahlungsunfähigkeit

    Kommentierung OLG Frankfurt a.M., Urteil v. 1.8.2018

  • GWR 2018, 282: Anspruch auf Urlaubsentgelt nach Arbeitszeitreduzierung

    Kommentierung BAG, Urteil v. 20.3.2018

  • NZI 2018, 222: Kein Schutzinteresse für § 122 InsO bei bereits unumkehrbar begonnener Betriebsstilllegung

    Kommentierung ArbG Berlin, Beschluss v. 21.12.2017

  • ZIP 2017, 1255: Personalabbau mit Turboprämien in Krise und Insolvenz
  • ZInsO 2017, 577: Arbeitsrecht im Insolvenzplanverfahren - So geht das (nicht)
  • NJW 2016, 3416: Dringend gebotene Reform des Arbeitszeitgesetzes - Neues wagen
  • ZIP 2015, 1714: Betriebsvereinbarungen und Insolvenzanfechtung
  • DB 2015, 1962: Mindestlohn und Insolvenz
  • GWR 2015, 129: Die Auslobung von Treueprämien darf befristet beschäftigte Arbeitnehmer nicht unangemessen benachteiligen

    Kommentierung BAG, Urteil v. 9.12.2014

  • GWR 2014, 245: Kein Anspruch auf Verlängerung der insolvenzrechtlichen Kündigungshöchstfrist

    Kommentierung BAG, Urteil v. 27.2.2014

  • NZI 2014, 517: Keine neuen Insolvenzgeldansprüche nach Beendigung eines Insolvenzverfahrens

    Kommentierung LSG Sachsen, Urteil v. 13.2.2014

  • GWR 2013, 477: Absonderungsrecht bei Absicherung von Altersteilzeitguthaben durch Doppeltreuhand

    Kommentierung BAG, Urteil v. 18.7.2013

  • GWR 2013, 410: Vereinbarung des insolventen Arbeitnehmers über Vergütungsreduktion ist zustimmungsfrei wirksam

    Kommentierung BAG, Urteil v. 20.6.2013

  • NZA-RR 2013, 68: Zulassung des Einsatzes von Leiharbeitnehmern im Interessenausgleich – Insolvenz des Arbeitgebers

    Anmerkung BAG, Urteil vom 18.10.2012

  • NZG 2012, S. 761 ff.: Die Insolvenz der Komplementär-GmbH
  • ZIP 2012, S. 106 ff.: Rettung des durch den vorläufigen Insolvenzverwalter abgeschlossenen Interessenausgleich mit Namensliste
  • BB 2012, S. 769 ff.: Effektive Beendigung der Tarifbindung in der Insolvenz
  • BB 2012, S. 831: Standpunkt: Bindung von Leistungsträgern in der Insolvenz